English Version
Version française
Nederlandse versie
Język polskie tłumaczenie
Русская версия
äöl
14.07.2017 Kooperation Haupt- und Landgestüt Marbach und RID-Reiten im Damensattel

Die Idee, auf dem Haupt- und Landgestüt Baden-Württembergs auch Pferde unter dem Damensattel vorzustellen, gab es schon länger.

Sowohl das Gestüt als auch wir vom RID konnten uns eine Zusammenarbeit gut vorstellen. Allerdings ergab sich nie die richtige Gelegenheit. Und so wäre dieser wunderbare Gedanke fast in Vergessenheit geraten, hätte der Hauptstallmeister Herrmann Strobel nicht die Idee gehabt, seine von ihm trainierte Traditionsquadrille mit den Schwarzwälder Füchsen, allesamt Deckhengste des Gestüts, mit Reiterinnen im Damensattel zu „verfeinern“.

Und so machten sich Bettina Lachenmayer und Viola Ebbecke auf den Weg auf die Schwäbische Alb, um dort für die Perlen der Kaltblutzucht die passenden Damensättel anzupassen. Als freundliche Leihgabe des RID-West erhielten wir einen KN-Sattel und einen Klose-Sattel. Reiten durften die beiden Hengste Feldbach und Weissenbach die Auszubildenden Isabel Schmid und Laura Felber. Sie fanden sich sehr schnell im „neuen Sattel“ zurecht und so stand den geplant Quadrillenauftritten nichts mehr im Wege.

Die Quadrille besteht aus 3 gerittenen Schwarzwäldern – 2 davon im Damensattel – und 3 gefahrenen Hengsten. Schon der erste Auftritt, noch in Gestütskleidung mit Reitschürze bei den Damen, auf der Feier zu 200 Jahre Weil-Marbacher Araberzucht war eine Augenweide. Der Auftritt an den Marbach Classics zu Musik von Edward Grieg, Hochzeitstag auf Troldhaugen, live gespielt von der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, war dann Gänsehaut pur. Dieses Mal waren die Reiterinnen perfekt in unseren Habits gekleidet und wurden überall bewundert.

... und weil das Damensattreiten in Marbach so gut ankam, durften wir zum Fotoworkshop mit Gabriele Boiselle wieder die Schwarzwälder Füchse damensatteltechnisch auf Vordermann bringen. .... wir freuen uns schon auf hoffentlich weitere gemeinsame Abenteuer!


Bettina Lachenmayer

 

 

Zurück