English Version
Version française
Nederlandse versie
Język polskie tłumaczenie
Русская версия
archiv 2011 headline
10.01.2016 Tagesseminar in Aegidienberg

Dass auch Gangpferde das Zeug zum Damensattelpferd haben, bewiesen am Sonntag, den 10.01.2016 bei sonnigem Winterwetter auf der schönen Anlage des Gangpferdezentrums Aegidienberg 2 Aegidienberger (ein Aegidienberger ist eine eigene Rasse aus einer Kreuzung eines Isländers mit einem Paso Peruano), und ein Paso Peruano, die mit ihren Reiterinnen Stefanie Stöcker (Bild), Birgit Fischer und Nicole Bartmann erste Gehversuche unter dem Damensattel machten. Außerdem war Melanie Kunze mit ihrem Araber-Wallach Gambler angereist, um einen Testritt im Seitsitz zu wagen.

Doch bevor der Damensattel erklommen wurde, gab es erst einmal eine gründliche Einweisung in die Theorie. Sportwartin und Ausbilderin Dr. Bettina Grahner hatte eine Powerpoint-Präsentation vorbereitet, die keine Fragen offen ließ. Außerdem konnte vorab schon einmal zur Probe auf dem Sattelbock im Damensattel Platz genommen werden, um den richtigen Sitz sozusagen als Trockenübung vorab kennen zu lernen. Hierzu hatte das sehr gemütliche Café von Frau Feldmann seine Pforten geöffnet, wo sich Reiterinnen und Helfer mit Flammkuchen und selbst gebackenem Kuchen verwöhnen ließen.

Der Tag verflog nur so beim Reiten und Fachsimpeln über Damensättel und Gangpferde und nach einem spritzigen Tölt auf der Ovalbahn war der Funke fürs Reiten im Damensattel entflammt. 

x
 
 
 
 
 
x
 
 
 
 
 
18.01.2016 Ankündigung Übungstreffen der Regiogruppe Nord
Am Sonnabend, den 06.02.2016 ab 11:30 Uhr findet auf dem Phillipshof in 22962 Siek das nächste Übungstreffen der Regionalgruppe Nord statt. Geplant ist ein theore-tischer und vor allem praktischer Erfahrungsaustausch.

Wir konnten Frau Bettina Keil-Steentjes dafür gewinnen, uns im Rahmen des Übungs-treffens die neuen KuK - Damensättel vorzustellen. Wer möchte, kann probesitzen bzw. –reiten. Ein Vermessen des eigenen Pferdes mit dem Equiscan Messverfahren ist ggfls. auch möglich.
Gäste sind herzlich willkommen.
Um Anmeldung bis spätestens 30.01.2016 wird ausdrücklich gebeten (s.rosbach@damensattel-deutschland.de)!
20.02.2016 Regionalgruppenversammlung West

16 Mitglieder aus dem Westen, darunter auch drei Neuzugänge, trafen sich am Samstag, den 20. Februar 2016 zur jährlichen Regionalgruppenversammlung im Seminarraum über der Apotheke von Sportwartin Dr. Bettina Grahner in Grevenbroich.

Bei Kaffee und Kuchen wurde auf die Ereignisse 2015 zurückgeblickt und es wurden Pläne für 2016 geschmiedet. So stehen wieder Tagesseminare, Messeauftritte sowie ein Lehrgang mit Roger Philpot in der Landes Reit- und Fahrschule in Langenfeld auf dem Programm. Außerdem wurde Sabine Frömming von allen Anwesenden einstimmig zur neuen 1. Regionalgruppenbeauftragten nominiert. 

x
 
 
 
 
 
x
 
 
 
 
 
21.02.2016 Regionalgruppenversammlung Süd

Am 21.02. trafen sich 7 Mitglieder des RID Süd im Reiterstüble des Reitvereins Blaubeuren zur diesjährigen Regioversammlung. Die Anwesenden konnten sich bei guter Verpflegung über das vergangene Damensatteljahr informieren und Pläne für 2016 schmieden. Carola Wagner wurde für das Amt der ersten Regionalbeauftragten nominiert. Wir freuen uns auf die geplanten Übungstreffen, Auftritte und Reitkurse. Hr. Biener rundete den Nachmittag mit einer Geschichte über „Die Gefahren von brüchigem Leder beim Jagdreiten im Damensattel“ ab.

13.03.2016 Damensattel-Übungstreffen RID Süd

Am Sonntag 20.03.2016 lädt die Regionalgruppe Süd ab 15 Uhr zu einem Übungstreffen in den RFV Weissenhorn, Illerbergstr. 55 ein.

 

Bei diesem ersten Treffen wollen wir uns Zeit nehmen zum gemeinsamen reiten, kennenlernen, fachsimpeln und Kaffee trinken.

 

Mitglieder, Interessierte und Zuschauer sind herzlich willkommen!

x
 
 
 
 
 
x
 
 
 
 
 
15.03.2016 Damensattel-Tagesseminar Xanten

Am Sonntag, den 20. März findet auf dem Rosenhof, Urseler Str. 3 in 46509 Xanten ein Damensattel-Tagesseminar statt.

Nach einer theoretischen Einführung in die Geheimnisse des Reitens im Seitsitz geht es an die Praxis. Vor allem Neu-Einsteigerinnen haben sich zu diesem Lehrgang angemeldet und wir hoffen, dass bei allen der Funke überspringen wird.
x
 
 
 
 
 
15.03.2016 Übungstreffen der Regionalgruppe West
Am Sonntag, den 10. April findet ab 13 Uhr das nächste Übungstreffen der Regionalgruppe West auf dem Fohlenhof Koch, Heddinghauser Str. 61 in 51588 Nümbrecht statt. Geplant ist es, mal wieder gemeinsam im Damensattel zu reiten und Erfahrungen auszutauschen. Interessierte Zuschauer sind herzlich willkommen!
23.04.2016 Jahreshauptversammlung des RID –Reiten im Damensattel e. V

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand in Krüger´s Landgasthaus in Essen statt.

Geladen hatte die Regionalgruppe West. Ursula Kunz-Menke, die 1. Vorsitzende des Vereins, begrüßte die Gäste und leitete die Sitzung.

 

Neben den üblichen Tagesordnungspunkten einer JHV  standen dieses Jahr einige Posten zur  Wahle an.

Gewählt wurden:

2. Vorsitzende: Bettina Lachenmayer

Kostümwartin: Dorothee Stanneck

Sportwartin: Dr. Bettina Grahner

Schriftführerin: Alexandra Löffelsender

 

Auch wurden die 1. Regionalgruppenbeauftragten von der Mitgliedervesammlung bestätigt:

Regionalgruppe Süd: Carola Wagner,

Regionalgruppe West: Sabine Frömming,

Regionalgruppe Nord: Birgit Rathmann

 

Somit ist die Führungsriege im Damensattelverein wieder komplett.

 

Im Anschluss stand dann ein Ideenaustausch auf dem Programm bei dem es darum ging, wie wir das Vereinsleben und die Förderung des Reitens im Damensattel weiter voranbringen können und neue aktive und natürlich auch  passive Mitglieder für unseren Sport gewinnen können.

Bei der interessanten Diskussion kam es zu einigen guten Ideen, mit denen wir uns in der nächsten Zeit beschäftigen werden.

Unter anderem ging es darum, das Damensattelreiten auf kleineren Reitturnieren vor zu stellen, Kurse und Übungstreffen voran zu bringen, Trainerassistenten für das Reiten im Damensattel auszubilden, und stärker in den sozialen Medien präsent zu sein.

 

Weiter Informationen unter:

 

www.damensattel-deutschland.de 

x
 
 
 
 
 
x
 
 
 
 
 
22.05.2016 2. Sauerländer Pferdemesse

Parallel zur Equitana Open Air fand dieses Jahr am 22.05.2016 auf Hof Hegemann in Nachrodt-Wiblingwerde die 2. Sauerländer Pferdemesse statt. Eine kleine aber feine Messe.

 

In den zwei nebeneinanderliegenden Reithallen wurde die eine Halle für einige ausgewählte Austeller genutzt. Die andere Halle diente den Reitvorführungen. Verbunden sind die Hallen durch einen breiten Mittelgang in dem die Zuschauer Platz fanden, um sich das gebotene Programm anzuschauen. Der RID war sowohl mit Stand, als auch mit Schaubild vertreten. Der Stand wurde durch Uschi Kunz-Menke und Beate Hlacer betreut, die dem interessierten Publikum Rede und Antwort standen  und im Damensattel auf dem Sattelbock so manchen „Proberitt“ ermöglichten. Das Schaubild wurde von 2 Veteranen und einem Auszubildenden präsentiert. Die zwei Veteranen waren der Schimmel Charly (25) mit seiner Reiterin Jasmin Fischer und der Friese Pico (19) mit Hannah Sophie Schirp. Pico hatte ich Hannah zur Verfügung gestellt, damit ich den Auszubilden Sir Lawrence (Siggy) auf seine Nachfolge vorbereiten  konnte.  Gerade das fünfte Mal unter dem Damensattel und schon so etwas spannendes wie eine Messe. Aber  da die Sauerländer Pferdemesse nicht so groß ist,  bietet sie gerade für jungen Pferden eine gute Möglichkeit in das Showgeschäft einzusteigen. Dachte ich.

 

Ich hatte im Vorfeld darum gebeten, dass vor unserem Auftritt möglichst keine lauten und spektakulären Showacts stattfinden, nachdem ich in den Vorankündigungen las, dass Ritterspiele vor Ort sind. Darauf wurde auch Rücksicht genommen. Was ich nicht bedacht habe, dass ich ja noch Zeit zum abreiten brauche. Dafür stand uns in der Ausstellungshalle dieses Jahr ein kleines Viereck zur Verfügung. Und als die Damen des RID dieses mit ihren Pferden betraten, fingen in der Reitbahn gerade die Ritterspiele an.  Und ich hatte ein etwas angespanntes Pferd neben mir. An Aufsteigen war erstmal gar nicht zu denken. Also lief ich mit ihm. Geplant war, Siggy im Herrensattel abzureiten, und dann umzusatteln. Schnell war klar, dass daran nicht zu denken war. Zum Glück waren ja mit Pico und Charly zwei souveräne Pferde da. Als die Ritterspiele schließlich beendet waren, konnte ich dann auch auf Siggy aufsteigen. Ich hatte meine Helferin Melanie Röhrig gebeten, den Damensattel auf jeden Fall mal mit in die Reithalle zu nehmen. Beate, Uschi und Andrea Schirp (Mutter von Hannah) hatten geholfen, Jasmin und Hannah für den Auftritt fertig zu machen. So konnten wir ordentlich in die Reithalle einreiten. Uschi übernahm die Moderation, Hannah und Jasmin präsentierten mit Pico und Charly feines Reiten im Damensattel, während Siggy und ich versuchten ruhiger zu werden. Zum Glück gelang uns das auch mit der Zeit und ich wagte es, auf den Damensattel umzusteigen. Vorher bat ich das Publikum möglichst leise zu sein. Mit Hilfe von Beate und Melanie kletterte ich auf Siggy und konnte eine Runde im Damensattel reiten. Während der Runde fiel mir auf, dass es in der Halle sehr still geworden war. Sogar die Line Dancer, die in der Ausstellungshalle unermüdlich tanzten, machten Pause. Die eine Runde reichte für Siggy und mich und mit einem dicken Lob ans Pferd überließen wir wieder Jasmin und Hannah die Bühne.

 

Zwischen den Auftritten durften die Pferde ihre Pause in den bereitgestellten Boxen genießen. Da wir für drei Pferde nur zwei Boxen hatten, durften Charly und Pico sich eine Box teilen. Für den nächsten Auftritt war ich abreittechnisch schlauer und betrat die Halle erst nach den Ritterspielen. Diesmal hatte Siggy den Damensattel direkt auf dem Rücken. Allerdings führte ich ihn erst. Auch die Auftrittshalle betraten wir noch zu Fuß, während Jasmin mit Charly und Hannah mit Pico direkt wieder zeigten, dass die Dame zu Pferde im Damensattel einfach elegant aussieht. Nach ein paar geführten Runden fasste ich meinen Mut zusammen und erklomm Siggys Rücken. Charly und Pico begleiteten uns - zumindest solange sie Schritt mit Siggy halten konnten. Beate lief an Siggys Kopf mit, um im Notfall eingreifen zu können. Als ich mich sicher genug fühlte, wagte ich den ersten Trab. Dieser war zwar noch sehr verhalten, aber beim zweiten Versuch war Siggy schon wesentlich lockerer. Damit Siggy mit einer positiven Erfahrung seinen ersten Messeauftritt beendet, war hier für uns auch schon Feierabend.

 

Den Rest unserer Zeit durften Hannah und Jasmin nutzen, um das Reiten im Damensattel so zu präsentieren, wie Siggy und ich es irgendwann auch einmal zeigen möchte.
04.07.2016 Damensattelkurs in Pöttmes

Die Regionalgruppe Süd lädt ein zum Damensattelreitkurs mit Dr. Bettina Grahner im 

Pferdepark Pöttmes

Neuburger Str. 30, 86554 Pöttmes

Teilnahme mit eigenem Pferd oder Schulpferd, Leihsättel und Gastboxen stehen zur Verfügung

Weiter Infos unter Termine

x
 
 
 
 
 
x
 
 
 
 
 
14.07.2016 Damensattel-Lehrgang mit Roger Philpot

Vom 2. bis 4. September 2016 unterrichten Roger Philpot  und Dr. Bettina Grahner in der Landes- Reit- und Fahrschule Rheinland in Langenfeld Anfänger, Fortgeschrittene sowie reine Theorie-Teilnehmer. Der Lehrgang beinhaltet eine Sattelüberprüfung, 4 Reiteinheiten Dressur und/oder Springen sowie Theorie-Unterricht zu den Themen Historie, Sicherheit, Sattelkunde, Sitz und Einwirkung sowie Etikette. Es stehen in begrenztem Umfang Schulpferde und Leihsättel zur Verfügung.

Besucher und Zuschauer sind herzlich willkommen!

(Weitere Informationen sowie ein Anmeldeformular unter „Termine“)

15.07.2016 - 17.07.2016 Reitkurs des Vereins Reiten im Damensattel e.V. in Pöttmes

Im Pferdepark Pöttmes der der Aktivstall Reitanlage von Carola Wagner trafen sich am Wochenende sechs Damen um ihrer Leidenschaft für diese elegante Reitweise nachzugehen.

Dr. Bettina Grahner, eine der qualifizierten Ausbilderinnen des RID, ist mit Anja Maier aus NRW gekommen um Sättel anzupassen, Tipps zum zu Damensattel geben und einen erstklassigen, engagierten Reitunterricht zu erteilen.

 

Am Samstag durften wir unter anderem unsere 2. Vereinsvorsitzende Bettina Lachenmayer und unser Ehrenmitglied Hans Biener bei uns begrüßen. Neben dem praktischen Reitunterricht und den Eindrücken, die man beim Zuschauen sammeln kann, ist der Austausch mit anderen Infizierten das Wichtigste für einen Damensattelenthusiasten.

 

Der Unterricht fand hauptsächlich auf den Schulpferden des Pferdeparks Pöttmes statt. Zum Glück ist Carola Wagner mit vielen verschiedenen Damensätteln ausgestattet. Beim abendlichen Theorieunterricht konnten wir so Sättel von unterschiedlichen Herstellern auf verschiedenen Pferden auflegen. Dadurch bekamen wir die Gelegenheit, ganz direkt die Passform der verschiedenen Sättel zu vergleichen. Am Sonntagmorgen konnten die Damen in der dritten Reiteinheit ihre Pferde auch draußen auf dem Außenplatz bewegen.

 

So ein Wochenende beim Reitkurs im Damensattel geht leider viel zu schnell vorbei. Es war wieder wunderschön und wir danken allen Teilnehmerinnen, Zuschauern und Freunden, die es zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben.

 

Haben Sie Lust bekommen, sich auch einmal in den Sattel mit den beiden Hörnern zu setzen? Dann kommen Sie doch einfach mal bei einem unserer Treffen oder dem nächsten Kurs vorbei und lassen Sie sich anstecken.

 

 

Infos finden Sie auf unserer Website unter www.damensattel-deutschland.de 

x
 
 
 
 
 
x
 
 
 
 
 
24.07.2016 Barockpferdeturnier Altenkirchen

Im Rahmen des Barockpferdeturniers in Altenkirchen wurde eine rasseoffene Damensattelprüfung der Klasse A ausgeschrieben.

 

In angenehmer Atmosphäre und noch zu ertragenden Temperaturen sind von vier Nennungen leider nur 2 Damen an den Start gegangen. 

 

Die Zuschauer konnten zwei ansprechende Ritte vefolgen. Sabine Frömming und Pico konnten mit einer 7,8 knapp vor Jasmin Fischer mit Charly (7,2) die Prüfung für sich entscheiden. Die anschließende spontane Fragestunde zum Damensattelreiten fand regen Zuschpruch.

 

Es wäre schön, wenn das nächste Mal mehr Reiterinnen am Start wären. 
05.08.2016 - 07.08.2016 National Side Saddle Show in Addington

Ein buntes und sehr vielfältiges Programm bot auch in diesem Jahr die 36. National Side Saddle Show am ersten August-Wochenende in Addington Manor im ländlich-idyllischen Buckinghamshire.

In mehr als 75 Prüfungen, von Concours d´Élégance über Kostümprüfungen und Champagne Challenge bis hin zu verschiedenen Springprüfungen, in denen selbst kleine Mädchen auf ihren Ponies zeigten, was im Damensattel so alles möglich ist. Besonders spannend war das Teamspringen, in dem Teams zu jeweils drei Reitern einen Parcours mit Sprüngen von ganz schön beachtlicher Höhe zu absolvieren hatten, angefeuert von den Team-Kollegen und dem begeisterten Publikum.

Ein ganz besonderes Highlight waren am Freitagabend die sogenannten „Caro Cripps“. Bei dieser Show-Prüfung geht es in erster Linie darum, das Publikum mit der dargebotenen Performance möglichst gut zu unterhalten. So bekamen wir die unterschiedlichsten Geschichten reiterlich und mit Hilfe von „Bodenpersonal“ erzählt: Top Gun, Alice im Wunderland, das Dschungelbuch, Mary Poppins oder Sherlock Holmes, der den Raub der Kronjuwelen aufzuklären hatte. Barbie zeigte in Begleitung von Ken, dargestellt von Berit und Felix Hoffmann, sogar fliegende Galopp-Wechsel und Seilchenspringen im Damensattel. Bei diesem kurzweiligen und unterhaltsamen Programm verging der Abend wie im Flug und es wurde Zeit, die Fahrt zurück ins Hotel in Brackley, das uns im vergangenen Jahr auch schon als gemütliche Unterkunft gedient hat, anzutreten.

Auch am Samstag fanden sich bei schönstem Sommerwetter (von wegen, in England regnet es ständig!) wieder Reiterinnen und auch einige Reiter sowie zahlreiche Zuschauer auf den Rängen der drei Arenen und bei den Ausstellungsständen ein, und es wurde nach Herzenslust geredet, gefachsimpelt und gelacht. Am Abend gab es ein gemeinsames Abendessen, bei dem Anne Klepzig und ich wie schon im Vorjahr zusammen mit den anderen „Overseas“ am internationalen Tisch Platz nehmen durften. Anschließend hat dann Jung und Alt gemeinsam zu Disco-Klängen das Tanzbein geschwungen.

Da es am Sonntag dann bei immer noch sonnigem Wetter ziemlich windig wurde, haben einige Aussteller ihre Stände schon zeitig abgebaut und als die letzte Prüfung vorüber war, fanden Anne und ich noch Zeit für einen Besuch in Bicester Village, einem Designer-Outlet, in dem es von asiatischen und arabischen Besuchern nur so wimmelte.

Am Montag vervollständigten wir unser Sight-Seeing-Programm dann noch durch einen Bummel durch Oxford, einer schönen Universitätsstadt mit zahlreichen sehenswerten alten Gebäuden, und durch Buckingham, wo wir in einem sehr gemütlichen Café unsere Vorliebe für Scones entdeckt haben.

Am Dienstag mussten Anne und ich nach einem üppigen, typisch britischen Frühstück dann leider schon wieder die Heimreise antreten. Auch in diesem Jahr haben wir die Tage in England und ganz besonders die Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Gastfreundschaft der Bewohner wieder sehr genossen und sind nicht abgeneigt, das lange Wochenende in England zu einer liebgewonnenen Gewohnheit werden zu lassen.

 

Beate Hlacer

Bilder:  
https://goo.gl/photos/keQ1Sd24muToy66F9

x
 
 
 
 
 
02.09.2016 - 04.09.2016 Damensattel-Lehrgang des RID West an der LRFS Langenfeld

Bereits zum neunten Mal konnte der RID-West einen Damensattel-Lehrgang mit Roger Philpot und Dr. Bettina Grahner durchführen. Nachdem im letzten Jahr auf eine andere Anlage ausgewichen werden musste, konnte dieses Jahr wieder die LRFS in Langenfeld als Lehrgangsort genutzt werden. 12 Teilnehmer reisten am Freitag mit ihren Pferden von nah und fern an. Die Boxen wurden bezogen und bereits nachmittags ging es los mit den ersten Reiteinheiten bei Dr. Bettina Grahner und Roger Philpot. Zuvor wurde der Sitz der Damensättel von Roger Philpot überprüft und wenn möglich vor Ort von Viola Ebbecke die entsprechenden Anpassungen vorgenommen. Neben Anfängern im Damensattel, die nach 20 Jahren einfach mal eine Kindheitserinnerung vertiefen wollten oder ihr erstes eigenes Pferd im Damensattel ausbilden möchten, konnten die Fortgeschrittenen ihre Hilfengebung im Damensattel verfeinern, an Lektionen feilen oder mit ihren Nachwuchspferden erste Schritte unter dem Damensattel machen. Auch Theorie durfte nicht fehlen: Dr. Bettina Grahner gestaltete diese wie immer informativ und kurzweilig. Wir freuen uns bereits auf den Lehrgang in 2017 - hoffentlich wieder mit dem bewährten Trainerduo.

Bildergalerie: https://goo.gl/photos/U1xCQeQaQkjd8HbN6

Sabine Frömming
04.09.2016 Historische Jagd- und Kutschengala Schloss Schleißheim

Der Schlosspark in Schleißheim stand wieder ganz im Zeichen der Historischen Reitkultur. Kutschen, Schleppjagd, Kavallerie und Damensattelreiten. Für die Damensattelreiterinnen waren 3 Wettbewerbe ausgeschrieben worden: Concours de Elegance, Kostüm A-Kür und Champagner Chellange. In diesem Jahr durften wir uns über die Teilnahme des Czechischen Damensattelteams freuen, die uns nach den Wettbewerben noch eine Quadrille zeigten.
Teilgenommen haben: 
Carola Wagner, Dr. Cristina Lenz, Gaby Mettenleiter, Pavla Placáková, Kamila Rohankova und  Karolína Fränkelová.
Veranstaltet wurde dieser Teil der Historische Jagd- und Kutschengala durch den RID-Reiten im Damensattel e.V. unter der Leitung von Bettina Lachenmayer. Die unverzichtbaren Helfer waren: Ilona Auch, Alexandra Löffelsender und Ruth Büdenbender.

Fotolink: https://goo.gl/photos/MSUJEGiBpsPnpEPy7 

 

Bildunterschrift:

Karolina Fränkelova auf Solo Famara

x
 
 
 
 
 
x
 
 
 
 
 
05.09.2016 Damensattel-Lehrgang in 19357 Karstädt - Klein Warnow
Vom 7.-9. Oktober 2016 findet auf dem Pferdehof Schörfke in Klein Warnow ein Damensattel- und Dressur-Lehrgang mit Ausbilderin Dr. Bettina Grahner (Trainer A (FN) und A-Instructor der engl. Sidesaddle Association) statt. Teilnahme mit eigenem Pferd oder Schulpferd; Leihsättel, Gastboxen und Übernachtungsmöglichkeiten für die Teilnehmer stehen zur Verfügung. Weitere Infos unter Aktuelles / Termine.
11.09.2016 Tag der offenen Tür LRFV Langenfeld

Am Sonntag, den 11.September 2016 fand in Langenfeld der alljährliche Tag der offenen Tür statt.

Wir wurden eingeladen, dort das Reiten im Damensattel zu präsentieren.

Da Evelyn Biesenbach aktuell relativ viele Jugendliche und Ponys fit im Damensattel hat, wurde die Idee geboren, diese dort einmal reiten zu lassen.

Die jungen Damen steckten wir in Indianerkostüme und ließen sie, wie in England üblich, eine Kostüm-Quadrille zu Winnetou-Musik reiten.

Dies kam bei den Zuschauern gut an.
Noch nicht Mitglied Jacqueline Kunk bereicherte das Schaubild mit ihrem Friesen Dagho. Da sie für ihn noch keinen passenden Damensattel hat, ritt sie kurzerhand ohne Sattel als Indianer und zeigte tolle Kunststücke, wie den spanischen Schritt, das Kompliment, und vieles mehr.
Unter anderem demonstrierten wir das Auf- und Absteigen im Damensattel mit Hilfe von Alexandra Steinmayr und die Sektgläser für die Champagne Challange reichte Neu-Mitglied Laura Stoffers.
zu guter Letzt zeigte Sophie Stuntebeck noch zwei schöne Sprünge mit Evelyns Schulpferd „Kitty“ im Damensattel.
Das Schaubild kam sehr gut an und zeigt, dass wir öfter mal offen für Neues sein sollten.

Weiter Infos zur Veranstaltung unter:

https://www.facebook.com/Pferdesportverband/posts/10154561514530152

Evelyn Biesenbach

fghg
 
 
 
 
 
jjj
 
 
 
 
 
07.10.2016 - 09.10.2016 Damensattellehrgang mit Dr. Bettina Grahner in Klein Warnow

Am Freitag, den 7.10.2016 trafen die ersten Teilnehmerinnen des vom RID organisierten Damensattellehrganges, Karoline und Isabella Göltzer und Diana Radzunat-Dürr gegen Nachmittag mit ihren Pferden „Balaton“ und „Kolja“ auf dem Pferde- und Ferienhof der Familie Schörfke in Klein Warnow (Brandenburg) ein. Der Empfang war sehr herzlich und die Boxen für die beiden Pferde und die Ferienwohnung für die Teilnehmerinnen waren schon vorbreitet, sodass alle nach der Fahrt erst mal verschnaufen konnten, bevor es gegen 18:00 zur Sattelprobe ging. Relativ schnell fanden sich pro Pferd sogar gleich mehrere passende Sättel aus der Auswahl der Vereinssättel des RID, was besonders Karoline und Isabella freute. Dr. Bettina Grahner erklärte dabei gleich noch mal ausführlich, worauf es ankommt, damit ein Damensattel passt.

Danach bekam die Tochter des Hofes, Silja Schörfke noch eine Dressureinheit im Herrensattel auf dem Hengst „Avalon“, bevor es Abendessen gab und der erste Tag in geselliger Runde und familiärer Atmosphäre ausklang.

 

Am Samstagmorgen begann der Lehrgang um neun mit Diana und ihrem Norweger-Wallach „Kolja“, der sich sehr artig zeigte, auch als Diana ihn das erste Mal im Damensattel ritt. Es folgte Isabella mit „Balaton“, der sich trotz seiner 6 jungen Jahre sehr gelassen und ausbalanciert zeigte, sodass auch für ihn der Damensattel kein Problem darstellte.

Bevor zu Mittag gegessen wurde, gab Bettina Grahner noch vier weiteren Teilnehmerinnen Dressurunterricht im Herrensattel.

 

Auch am Samstag Nachmittag verlief der Unterricht sehr gut, außer dass „Kolja“ ein bisschen seinen Unwillen darüber äußerte, das zweite Mal an diesem Tag geritten zu werden. Karoline tauschte mit ihrer Schwester den Platz in „Balatons“ Sattel und fühlte sich dort genau so wohl wie zuvor ihre Schwester. Besonders der Galopp im Damensattel hatte es den beiden angetan.

Auch die vierte Teilnehmerin des Kurses im Damensattel, Anita Stang traf nachmittags noch mit ihrem PRE-Wallach „Fuego“ ein. Es war für sie das erste Mal im Damensattel und sie und ihr Pferd fühlten sich auf Anhieb wohl, sodass sie auch am nächsten Tag noch mal reiten wollte.

 

Abends trafen sich alle Teilnehmerinnen im Gemeinschaftsraum, um sich der Theorie des Reitens im Damensattel zu widmen und Erfahrungen auszutauschen, Fragen an Bettina Grahner und Anja Schmitz zu stellen und gemeinsam zu Abend zu essen.

Da alle Teilnehmerinnen ziemlich geschafft waren, endete dieser Tag etwas früher als der Vorhergehende.

 

Sonntagmorgen begann der Tag wieder mit Diana und Kolja, der sich dieses Mal schon beim Lösen unter einem anderen Herrensattel williger zeigte als am Nachmittag zuvor. Diana konnte ihm dann zum Schluß sogar noch einmal ihren privaten Damensattel auflegen und ausprobieren und bekam von Bettina Grahner noch sehr hilfreiche Tipps zur Optimierung.

Die Schwestern Isabella und Karoline ritten glücklich noch mal ihren „Balaton“ und überlegen nun, wo sie einen passenden Damensattel für sich bekommen. Auch Anita Stang genoss ihre zweite Stunde im Damensattel sichtlich, sodass der Lehrgang mit Ausblicken auf unsere Zukunft im Damensattel einen würdigen Abschluss fand und alle gegen 13:00 mit positiven Eindrücken und neuen Zielen den Heimweg antreten konnten. Es wurde beschlossen, sich nun häufiger auch zu Lehrgängen und gemeinsamen Übungsritten zu treffen und das Damensattelreiten besonders im Osten wieder zu fördern.

 

An dieser Stelle noch einmal einen großen Dank an Dorle Schörfke für die tolle Versorgung während des gesamten Lehrganges und an Bettina Grahner, Anja Schmitz und Anja Maier für die tollen Gespräche, die Fotos, das Teilen des reichhaltigen Erfahrungsschatzes und letztendlich für die geopferte Zeit in einer herbstlich-kalten Reithalle.

 

Diana Radzunat-Dürr

14.10.2016 - 16.10.2016 Messe Hund und Pferd Dortmund

Vom 14. - 16.10.2016 fand in Dortmund die 11. Hund & Pferd statt. Auch in diesem Jahr war der RID mit einem Stand und Auftritten in den Ringen vertreten. Bei je zwei Auftritten in der großen Arena und zwei Auftritten in einem kleinen Ring pro Tag hatten Damen und Pferde ein ziemliches Programm vor sich.

Aber mit Spaß und Freude konnten alle Beteiligten das Reiten im Damensattel im positiven Licht darstellen. Freitag zeigten Jasmin Fischer mit Charly und Barbara Möller mit Cayenne schönes Reiten, während Anne Klepzig mit ihrer Stute Chili an der Hand den Sattel zeigte. Nachmittags wurde das Bild von Alexandra Keller mit Onne bereichert. Samstag und Sonntag wurde das Reiterteam von Andrea Schirp mit ihrer Tochter Tabea und der Stute Finesse K ergänzt. Andrea führte im großen Ring ihre Tochter, die gerade das zweite Mal im Damensattel saß. Im kleinen Ring konnte sie sogar ein paar Runden hinter Jasmin Fischer und Charly frei reiten. Trotz der vielen Auftritte zeigten sich alle Pferde bis zum Schluss frisch und fein geritten. Standbetreuung, Moderation und tatkräftige Unterstützung beim Satteln leitsteten Uschi Kunz-Menke, Sabine Frömming und Beate Hlacer. Am Stand konnte wie immer in einem Sattel Probe gesessen werden, was vor allem nach den Auftritten reichlich Anklang fand. Hier wurden viele gute Gespräche geführt und vielleicht der ein oder andere animiert, sich mit dieser Reitweise ein wenig zu befassen. Die Messe war somit eine tolle Werbung für das Reiten im Seitsitz. 

Fotogalerie: https://goo.gl/photos/JSfCUEXkpNb55HG66

Sabine Frömming 

kkk
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
26.10.2016 - 27.10.2016 Seminar „Methodenkompetenz“, Warendorf
11.11.2016 - 12.11.2016 Jahrestagung AG Breitensport, Vereine, Betriebe Verden/Aller

Zur diesjährigen Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Breitensport, Vereine, Betriebe hatte der PSV Hannover nach Verden eingeladen. Thomas Ungruhe moderierte die abwechslungsreiche und sehr informative Veranstaltung im Niedersachsenhof.

So standen kurze Referate zu verschiedenen Themen auf dem Programm: Zahlen und Fakten zu Betrieben und deren Kennzeichnung, Hygiene (Biosecurity), finanziell geförderte Projekte wie z.B. „Pack an- Mach mit“, das Thema „Pferd in der Gesellschaft“ – und das vielschichtige  Engagement der FN, das positive Bild zu erhalten, Möglichkeiten zum Heranführen an’s Pferd (Pony-Reitschulen) bzw. für Wiedereinsteiger (z.B. Ü35-Aktion) Kontakte zu anderen Verbänden und die Neuerungen der WBO 2018. Der Besuch des Pferdemuseums und das gemeinsame Abendessen boten reichlich Gelegenheit zum Austausch und rundeten diese tolle Veranstaltung ab.
 

Bettina Grahner

kjh
 
 
 
 
 
kkk
 
 
 
 
 
07.12.2016 Adventstreffen der Regionalgruppe West
p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 9.0px Arial} p.p2 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 9.0px Verdana} span.s1 {font-kerning: none}

Im schönen bergischen Land auf dem Ponyhof Knotte in Wiehl fanden sich am Samstag, den 3. Dezember 13 Mitglieder der Regionalgruppe West zum diesjährigen Adventstreffen ein. Beim gemütlichen Kaffeetrinken mit frischen Waffeln war reichlich Zeit zum Quatschen und Klönen und um das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen.

Ein Auge wurde auch schon mal auf die Aktivitäten in 2017 geworfen, wie z.B. die Equitana in Essen vom 18. bis 26. März. Außerdem wird der RID im kommenden Jahr 20, was mit den Mitgliedern entsprechend gefeiert werden soll. Bei frostigen Temperaturen und glitzernden Straßen begaben sich die letzten Teilnehmer des Adventstreffens gegen 21 Uhr dann auf den Heimweg. Es war schön, sich mal wieder getroffen zu haben.

 

Vielen Dank und noch eine schöne Adventszeit!

 

 

Beate Hlacer

ll
 
 
 
 
 
07.12.2016 Vorankündigung EQUITANA 2017

Vom 18. bis 26. März 2017 findet die Equitana in Essen statt und der RID wird als Mitaussteller der Sattlerei Klose wieder im Tagesprogramm vertreten sein. 

Wir brauchen natürlich viele fleißige Helfer, beim Auf- und Abbau, der Standbetreuung und natürlich zum Reiten .

Somit sind wir für jede helfende Hand dankbar! Es ist schon etwas Besonderes, bei der Equitana dabei zu sein und wir können alle Mitglieder hierzu nur ermutigen.

Weitere Informationen unter:

b.hlacer@damensattel-deutschland.de

11.12.2016 Weihnachtsfeier des Reit- und Fahrverein Porz-Grengel e.V.
p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 11.0px Helvetica} span.s1 {font-kerning: none}

Am 11.12.2016 hatte Evelyn Biesenbach mit Sophie Bauer-Stuntebeck anlässlich der Weihnachtsfeier des Reit- und fahrverein Porz-Grengel e.V. einen Auftritt im Damensattel.

Für den Schweren Warmblüter „Gerry“, der von Evelyn unter dem Damensattel vorgestellt wurde, war dies der erste Auftritt mit Publikum. Er machte seine Sache brav und souverän. Sophie ritt die Stute „Kitty“, ein Schulpferd der Reitschule Biesenbach. Bereits zum Tag der offenen Tür bewiesen die beiden ihr Geschick auch mit dem Damensattel springen zu können. So wurde auch dies unter den bewundernden Augen der Zuschauer zur Schau gestellt. Evelyn und Sophie mit Gerry und Kitty bekamen verdienten Applaus und konnten voller Zufriedenheit ihren Auftritt beenden.

 

 

kkkk
 
 
 
 
 
kjkj
 
 
 
 
 
22.12.2016 Weihnachtsgrüße
25.12.2016 Pferderesidenz Thal

Gaby Mettenleiter, beheimatet in der Pferderesidenz Thal bei Vöhringer, Neu-Ulm, ist Damensattelreiterin mit Leib und Seele. Seit Gründung des RIDs vor fast 20 Jahren ist sie dieser Reitweise verfallen.

Sie liebt es, mit ihren Schülern und Schülerinnen im Damensattel Umzüge, Quadrillen und Schaubilder zu reiten.

Der Ludwigsburger Pferdemarkt und diverse Leonhardiritte stehen regelmäßig auf ihrem Programm.

In den letzten 2 Jahren motivierte sie unser Ehrenmitglied Hans Biener, mit ihrer Gruppe auf dem Leonhardiritt in Weißenhorn teil zu nehmen, was für den Herrn stets eine besondere Ehre und ein Höhepunkt des Jahres ist. War er doch selbst lange Zeit Ausbilder in Ulm und schulte seine Schüler und Lehrlinge stets im Damensattelreiten. Auch für ihn war die Ausbildung im Quadrillenreiten ein fester Bestandteil seines Unterrichts.

jjj